Schlechte Raumluft in den Klassen

Viele Lehrer und SchülerInnen beklagen die schlechte Luft in den Klassenzimmer.

Der Grund für die schlechte Luft ist die in modernen Gebäuden übliche gute Isolierung der Räume. Diese hätte ursprünglich durch eine Raumbelüftung ausgeglichen werden sollen, allerdings fiel diese Belüftung dem Sparstift der Stadt zum Opfer. Alternativ könnte regelmäßiges Stoßlüften zur Verbesserung der Luft beitragen. Zur Zeit scheitert das aber am Umstand, dass einerseits in den Pausen die Klassen nicht von Lehrern beaufsichtig werden und somit Unfälle, die durch geöffnete Fenster verursacht werden nicht vermieden werden können. Und andererseits Stoßlüften während des Unterrichts verständlicherweise zu Klage der SchülerInnen, die nahe an den Fenstern sitzen, führt.

Weitere Informationen zum Thema "Raumluft" finden Sie auch auf www.meineraumluft.at