ICT Umfrage 2011

Von vielen Eltern wurde immer wieder bemängelt, dass der Unterricht in Informations- und Kommunikationstechnologien im Gymnasium zu kurz kommt. Der Elternverein hat im Winter 2011 eine Befragung zu diesem Thema durchgeführt, dessen Ergebnisse Sie im nachfolgenden Dokument downloaden können.

 

Ergebnisse der ICT Umfrage 2011
ICT-Umfrage-Eltern-110323.pdf
Adobe Acrobat Dokument 618.4 KB

 

Umsetzung der Erkenntnisse aus der Umfrage:

Der Elternverein hat die Umfrage mit der Schulleitung besprochen. Der Direktor und sein Team haben folgende Möglichkeiten gefunden, ohne zusätzliche Budgetmittel und Lehrplanänderungen Verbesserungen durchzuführen:

  • Bereits im Schuljahr 2011/2012 hat es erste Ergänzungen im Unterricht gegeben. Eine Reihe von Professoren haben damit begonnen speziell in der Unterstufe digitale Medien besser in den Unterricht zu integrieren. In der 2a wurde ein Pilotversuch für Computerunterricht in Supplierstunden durchgeführt.  
    Im Schuljahr 2012/2013 sollen diese Bestrebungen erweitert werden. Der integrative Unterricht zum Erlernen digitaler Grundkompetenzen ab der 2. Klasse soll gefestigt werden, neben der Vermittlung von Kenntnissen in Word und Excel werden hier u.a. auch effektive Recherche im Internet, Kenntnisse in Datenschutz und –Sicherheit sowie Präsentation mit Multimedia Unterstützung. Auch 10-Finger-System Schreibkurse werden in der 1. Klasse wieder angeboten.
  • Im Mai 2012 wurde vom Elternverein und der Schule ein Vortrag zum Thema "Jugendmedienschutz – ein Auftrag an die Schule" mit einem Experten aus Deutschland und einem österreichischen Rechtsanwalt veranstaltet.
    Von den Oberstuflern wurde der Junior eDay auf der Bildungsmesse BildungOnline rege besucht.
    Auch im Frühjahr 2013 wird im Rahmen von BildungOnline wieder eine ähnliche Veranstaltung für Lehrer, Schüler und Eltern angeboten werden.
  • Ab dem Schuljahr 2012/2013 wird in der 2. und 3. Klasse die unverbindliche Übung „Informations- und Kommunikationstechnologie“ angeboten. 
    Für interessierte SchülerInnen der Oberstufe wird zusätzlich die unverbindliche Übung „Netzwerktechnik mit Übungen“ angeboten.
  • Last but not least wurde im letzten Schuljahr verschiedene Angebote der Lehrerfortbildung im Bereich IT verstärkt in Anspruch genommen und eine Reihe von Verbesserungen in der IT Ausstattung durchgeführt. Es gibt nun TSN Mailadressen für alle SchülerInnen, die Bereitstellung von Lehrmaterialien für die E-Learning Plattform wurde verbessert und eine übergreifende Suche in den Bibliotheken der Schule und der Stadt ermöglicht. Dadurch wird das selbständige Arbeiten der SchülerInnen, die Erlangung von Medienkompetenz sowie der Zugang zu Materialien für vorwissenschaftliche Arbeiten erleichtert.